Nachrichtenarchiv 2010

6
Okt.
2010
Villeroy & Boch plant Automatisierung mit Egemins FTS
Der Hersteller hochwertiger Keramikprodukte und Lifestyle-Anbieter V&B plant, mit Egemins fahrerlosen Transportfahrzeugen Keramikteile zwischen den einzelnen Fertigungsstationen zu bewegen.

Flexibeles FTS

Das Projekt, das bereits in der Realisierungsphase steckt und im März nächsten Jahres abgeschlossen werden soll, wird in mehreren Phasen abgewickelt, um die Produktion bei Villeroy & Boch so wenig wie möglich zu beeinflussen. Zwei von Egemin speziell an die Produktionsbedingungen angepasste, fahrerlose Transportfahrzeuge sollen hier in Zukunft den Transport von Rohteilen auf speziellen Gestellen erledigen.

Der FTS-Leitrechner E´tricc® generiert die Transportaufträge für die Fahrzeuge und regelt den Transport zwischen den Produktionsmaschinen, Pufferlager und weiterführenden Verarbeitungsstationen. Über eine speziell eingerichtete Visualisierung auf dem Bildschirm des Leitrechners können die einzelnen Gestelle in der Trockenkammer durch die Mitarbeiter in der Glasierungsabteilung manuell individuell abgerufen werden. Aufgrund der hohen Flexibilität entschied man sich bei Villeroy & Boch für eine Lasernavigation der Fahrzeuge.

Über Villeroy & Boch

Vom Hersteller hochwertiger Keramikwaren ist es Villeroy & Boch gelungen, sich international einen Namen als Lifestyle-Anbieter zu machen. Mit den beiden Unternehmensbereichen „Bad und Wellness“ und „Tischkultur“ bietet das Unternehmen neben Einzelprodukten auch ganzheitliche Wohnkonzepte und Lösungen. Neben dem Hauptsitz im saarländischen Mettlach verfügt Villeroy & Boch über 23 weitere Produktionsstätten weltweit.
http://www.villeroy-boch.com/de/be/home.html?no_cache=1


Erhalten Sie der Newsletter