Nachrichtenarchiv 2013

16
Apr.
2013
Egemin automatisiert Lager von Yamazaki Mazak Europe Handling Automation
EgeminPMYamazakiMazak_homepage
Im europäischen Zentrallager in Leuven (Belgien) lagert der japanische Hersteller von CNC-Werkzeugmaschinen Yamazaki Mazak Europe alle Ersatzteile zur Instandhaltung der in Europa vertriebenen Anlagen. Kontinuierlich steigende Verkaufszahlen und das daraus resultierende erhöhte Warenaufkommen erforderten jetzt den Ausbau der Lagerkapazitäten. Deshalb entschied sich das japanische Unternehmen für den Bau eines zusätzlichen Distributionszentrums in Leuven und beauftragte Egemin als Gesamtlösungsanbieter mit der Automatisierung. Zukünftig sorgen zwei kurvengängige Regalbediengeräte (RBG) sowie zwei Miniload-Regalbediengeräte für Ordnung und die pünktliche Auslieferung von über 70.000 Ersatzteilen.

Yamazaki Mazak ist einer der weltweit größten Hersteller von CNC-Werkzeugmaschinen. Das international tätige Unternehmen mit Hauptsitz in Nagoya (Japan) fertigt und vertreibt Drehbänke, Fräs- und Laserschneidmaschinen an acht Produktionsstätten in Japan, den USA, Europa, Singapur und China. In Leuven lagern Teile unterschiedlichster Beschaffenheit: von großen, schweren Ersatzteilen bis hin zu vielen kleinen Einzelteilen. Für das neue Distributionszentrum liefert Egemin zwei Lagersysteme, die genau diesen Anforderungen gerecht werden.

In einem automatischen Palettenlager für große Waren sorgen zukünftig zwei kurvengängige RBG für die sichere Ein- und Auslagerung der Artikel. In drei Gassen werden so bis zu 3.000 Palettenstellplätze verwaltet. Darüber hinaus plant Egemin in einem weiteren Lagerbereich – einem automatischen Kleinteilelager (AKL) – die Aufbewahrung von über 70.000 verschiedenen Artikeln in 8.000 Behältern. Zum Lieferumfang gehören außerdem die gesamte Fördertechnik des Lagerneubaus sowie die Arbeitsstationen zur Kommissionierung. Gesteuert und verwaltet werden alle Lagerbewegungen durch das Egemin-eigene Warehouse Management System E`wms. Im Ergebnis profitiert Yamazaki Mazak zukünftig von optimierten Arbeitsabläufen, einer höheren Lagerkapazität und sicheren Prozessen für die Verwaltung der Ersatzteile. Ende des Jahres erfolgt die Inbetriebnahme.

Lesen Sie die Pressemitteilung


Erhalten Sie der Newsletter
Verwandte Downloads