Nachrichtenarchiv 2013

7
März
2013
Egemin automatisiert Produktionslogistik von Pfizer Handling Automation
Pfizer-website
Die richtige Zusammensetzung der Inhaltsstoffe ist der ausschlaggebende Faktor für die Wirkung eines Medikaments. Deshalb müssen bei der Produktion alle Schritte aufeinander abgestimmt sein. Beim Medikamentenhersteller Pfizer am Standort Freiburg trägt dazu künftig eine Automatisierungslösung mit einem fahrerlosen Transportsystem (FTS) von Egemin Automation bei. Dieses sorgt für einen wegeoptimierten Transport der einzelnen Inhaltsstoffe zwischen den insgesamt 150 Arbeitsstationen in der Produktion. Pfizer profitiert dadurch von schnelleren Prozessabläufen – Just-in-time-Lieferungen können problemlos umgesetzt werden.

Im Arzneimittelwerk in Freiburg stellt Pfizer Jahr für Jahr rund 4,5 Milliarden Tabletten, Kapseln und Dragees her. Damit ist der Standort einer der leistungsstärksten pharmazeutischen Produktionsanlagen der Welt. Zur reibungslosen Produktion der Medikamente trägt zukünftig ein FTS mit vier fahrerlosen Transportfahrzeugen (FTF) bei. Egemin unterstützte Pfizer schon bei der Planung der Materialflüsse und der Kapazitätsauslegung mit einer Simulation aller Transportbewegungen in der Produktionshalle, bestehend aus mehreren Hallen und Etagen. Eine Anforderung von Pfizer war beispielsweise auch, dass das System jederzeit erweiterbar ist, um genügend Flexibilität in den Produktionsabläufen zu erhalten. Die Simulation der Automatisierungslösung überprüft auch diese Möglichkeit auf ihre Effektivität.

Lesen Sie die Pressemitteilung


Erhalten Sie der Newsletter
Verwandte Downloads