Nachrichtenarchiv 2014

25
März
2014
Egemin präsentiert gute Jahreszahlen Corporate
wieisegemin1
Egemin Automation kann auf ein starkes Jahr zurückblicken. Das Unternehmen verbucht einen Nettogewinn von 2,4 Millionen Euro für das Jahr 2013. Im Vergleich zu 2012 bedeutet das eine Steigerung von 33 Prozent. Insgesamt sind Aufträge im Gesamtwert von 116 Millionen Euro eingegangen – gegenüber 2012 sind das fast zehn Prozent mehr.

„2010 haben wir unseren Strategieplan Strategy 2015 vorgestellt, dessen Umsetzung momentan in vollem Gange ist. Erste Erfolge sind bereits jetzt sichtbar“, so Jan Vercammen, CEO von Egemin Automation mit Hauptsitz in Antwerpen, Belgien. „Auch haben wir unsere internen Abläufe weiter optimiert und konzentrieren uns nun auf die KPIs, sowohl im Hinblick auf die Vertriebs- als auch auf die Betriebsprozesse.“

Die Strategie 2015 beruht auf drei Pfeilern. Zum einen arbeitet Egemin stark marktgerichtet und konzentriert sich hauptsächlich auf die Industrien Pharma und Food sowie die Distribution. Dabei kommen aber auch Nischenbranchen, wie beispielsweise Chemie, Infrastrukturprojekte oder Tanklager nicht zu kurz – denn in diesen Bereichen verfügt Egemin über spezialisiertes Know-how. Zum anderen spielt das Thema Lifecycle-Services eine zentrale Rolle in der strategischen Vorgehensweise. „Wir stehen unseren Kunden bei allen Projekten als zuverlässiger Berater zur Seite, egal ob Groß- oder Kleinprojekt“, so Vercammen weiter. „Dabei ist es egal, wo der Kunde sich befindet – wir folgen ihm quasi bis ans Ende der Welt, um die geplanten Projekte gemeinsam zu realisieren. Und das ist auch die dritte Säule unserer Unternehmensstrategie.“

Neue Mitarbeiter stärken Unternehmenswachstum

„Internationale Expansion wird eine wesentliche Rolle für unsere zukünftigen Wachstumspläne spielen“, erklärt Vercammen. „Dabei steht die Zusammenarbeit der einzelnen Standorte unserer Gruppe im Fokus, wenn wir unsere für 2014 gesteckten Ziele erreichen wollen.“ Insgesamt hat Egemin 2013 an den Standorten in Europa, Asien und Nordamerika 50 neue Mitarbeiter eingestellt. Jan Vercammen: „Wir planen, gegen Ende 2014 die Mitarbeiteranzahl von insgesamt 700 zu knacken. Deshalb sind wir ständig auf der Suche nach engagierten Ingenieuren – auch bevor diese ihr Studium abgeschlossen haben.“


Erhalten Sie der Newsletter