Nachrichtenarchiv 2015

8
Okt.
2015
Egemin AutoStore für Active Ants: Lagerkapazitäten verdoppelt Handling Automation
website-news-active-ants.jpg
Der Logistikanbieter Active Ants setzt in seinem neuen Lager im niederländischen Nieuwegein auf AutoStore, ein kompaktes Lagersystem für Kleinteile. Mit der Entwicklung und Integration hat das Unternehmen den Automatisierungsspezialisten Egemin Automation beauftragt. Active Ants ist Logistikdienstleister für über 60 Webshops in Belgien, den Niederlanden und in Deutschland. In den letzten Jahren ist das Unternehmen stark gewachsen. Mit AutoStore wird die verfügbare Fläche im Lager nun optimal genutzt: Die Lagerkapazitäten werden verdoppelt, die Arbeitseffizienz und  -sicherheit steigen. Bis April 2016 soll die Anlage fertiggestellt sein.

OPTIMAL FÜR DIE ANFORDERUNGEN IM E-COMMERCE

Active Ants übernimmt für seine Kunden die Lagerung, Verpackung und Distribution von meist kleinteiligen Artikeln, die verhältnismäßig viel Lagerfläche einnehmen, wie DVDs, T-Shirts, Büchern oder Spielzeug. „AutoStore wurde speziell für die Lagerung von kleinen Artikeln entwickelt. Wir arbeiten bei Active Ants mit einem System aus 28.000 Behältern. Die Behälter werden gestapelt und so eng wie möglich nebeneinandergestellt, um die Bodenfläche optimal zu nutzen. AutoStore-Roboter nehmen automatisch die richtigen Behälter auf und bringen diese zu den Bedienern, die anschließend die Waren herausnehmen und ihrem Auftrag zuordnen“, erläutert Marcel Spruijt, Sales Manager bei Egemin.

ERGONOMISCH UND FÜR WACHSTUM AUSGELEGT

AutoStore besteht aus einem Rastersystem, ist kompakt und somit maximal ergonomisch. So müssen Kommissionierer die Behälter nicht mehr heben oder lange Wege zwischen den Regalen zurücklegen: AutoStore bringt automatisch die richtigen Behälter aus dem Raster zu den Kommissionierern. Anhand einer 3D-Abbildung der Pack- und Kommissionierstationen durch Egemin im Vorfeld gelang es Active Ants, die Arbeitsabläufe an der Anlage für die Mitarbeiter noch weiter zu optimieren.

Das System ist skalierbar und erweiterbar. Active Ants ist deshalb in der Lage, einfach weitere Raster mit Behältern in die AutoStore-Anlage einzufügen. Das Stapeln der Behälter bietet dem Kunden darüber hinaus Vorteile: Die Produkte bleiben sauber, da kein Staub eindringen kann. Außerdem verfügt das System über eine Diebstahlsicherung.

AUTOMATISIERUNG VON DER LAGERUNG BIS ZUM VERSAND

Das AutoStore-System für Active Ants verfügt über zwei Kommissionierstationen mit jeweils sechs Packstationen. Ein Pick-to-Light-System gibt an, aus welchem Segment des Behälters der Kommissionierer einen Artikel entnehmen muss und in welchen Auftragsbehälter dieser gehört. Die versandfertigen Pakete werden über eine Fördertechnik zur Qualitätssicherung gebracht. Dort werden sie gewogen und fotografiert. Größere Artikel werden anschließend in einem separaten Lagerbereich dem jeweiligen Auftrag zugeordnet. Schließlich gelangen die Auftragsbehälter zu den Packtischen, wo sie automatisch eingescannt werden und die Verpackungsanweisung auf der Anzeige erscheint. Das Versandetikett und der Lieferschein werden ausgedruckt, sodass der Verpacker den Auftrag abschließen kann. Leere Behälter werden an die Kommissionierstation zurückbefördert und die Pakete zum Versand gebracht. „Bei der Planung der Packstationen haben wir intensiv mit Active Ants zusammengearbeitet, um eine besonders effiziente, ergonomische und wirtschaftliche Lösung zu entwickeln. Diese lässt sich bei entsprechendem Bedarf und je nach Auftragsaufkommen einfach erweitern“, so Marcel Spruijt.

Schauen Sie sich auch das Video und die Fotos zu AutoStore-Systemen an.


Verwandte Tags


Erhalten Sie der Newsletter